Mitenand Arth-Goldau

Das Projekt MITENAND! möchte in der Gemeinde Arth eine Begegnungsmöglichkeit zwischen Flüchtlingen und der einheimischen Bevölkerung schaffen. Freiwillige Helfer_innen aus der Gemeinde Arth unterstützen die Flüchtlinge in informationsvermittelnden Treffen und rüsten sie mit gesellschaftlich wichtigen und für die Integration notwendigen Kenntnissen aus. Wichtig ist, dass dabei keine einseitigen Abhängigkeiten entstehen, sondern ein Austausch auf Augenhöhe stattfindet. MITENAND! Arth-Goldau ist ein privat initiiertes, unabhängiges Projekt, welches von den verschiedenen Kirchen der Gemeinde, der öffentlichen Hand sowie Privatpersonen finanziell und ideell unterstützt wird.

Beschreibung der Organisation

Der Verein Mitenand Arth-Goldau fördert die gesellschaftliche Partizipation von Migrant_innen. Er setzt sich für ihre Integration ein, bietet ihnen Raum und vertritt ihre Anliegen.
Dazu setzt der Verein folgende Mittel ein:
a. Der Verein bietet einen regelmässigen Treff an, an dem Deutsch unterrichtet wird und ein gemeinsames Mittagessen stattfindet.
b. Zusätzlich zum regelmässigen Treff können spezielle Events oder Projekte organisiert werden.
c. Der Verein nimmt Stellung zu politischen Fragen, die relevant für Migrant_innen sind, und steht auch als Ansprechperson für den Kanton, die Bezirke und Gemeinden und generell die Behörden und der Öffentlichkeit in migrationspolitischen Fragen zur Verfügung.
d. Für die Erreichung seiner Ziele strebt er eine starke Vernetzung mit anderen im selben Bereich tätigen Organisationen an.

Art der Aktivität

  • Sprache
  • Freizeitaktivitäten

Weitere Aktivitäten

Ganz informell werden z.B. auch Wanderungen organisiert, Materialspenden (z. B. Nähmaschinen) weitergegeben oder Patenschaften vermittelt. Grundsätzlich sind wir offen für jedes Engagement, das die Partizipation der Migrant_innen erhöhen will. Wir wachsen am Engagement der Helfer_innen. Projektideen hätten wir noch viele, die Ressourcen sind aber leider begrenzt :)

Nehmen Materialspenden entgegen

Ja

Die Arbeit der Geschäftsstelle/Koordination ist zum grössten Teil

unentgeltlich

Unsere Angebote

Arth

Mitenand Arth-Goldau

Das Projekt MITENAND! möchte in der Gemeinde Arth eine Begegnungsmöglichkeit zwischen Flüchtlingen...

Mehr erfahren
Freiwillige gesucht