Freiwillige gesucht

Auf sicherem Boden

Veranstalter: Rotes Kreuz Basel

Traumatisierte Flüchtlinge brauchen oft länger, sich in der Schweiz zu integrieren und die Sprache zu erlernen. Die gebotenen Hilfeleistungen der Regelstrukturen wurden zwar genutzt, doch der Lerneffekt war oft klein, weil zu jenem Zeitpunkt die Krankheit das Lernen neuer Inhalte erschwerte. Erst die therapeutische Behandlung der Folgestörungen ermöglicht ihnen die Aktivierung der notwendigen Ressourcen, die eine erfolgreiche Integration möglich machen. Ergänzend zur Fachtherapie bietet das Projekt «Auf sicherem Boden» eine unterstützende Begleitung, welche auf die spezifischen Bedürfnisse traumatisierter Flüchtlinge ausgerichtet ist. Für dieses Projekt haben wir eine Zusammenarbeit mit den Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel, die uns in der Umsetzung dieses Projekts unterstützen.

Beschreibung der Aktivität

Wie beim Projekt «Eins zu Eins» sollen die Flüchtlinge von Freiwilligen begleitet werden, welche ihnen beim Erlernen der Sprache zur Seite stehen, positive Erlebnisse vermitteln und somit einen ergänzenden Beitrag zur Fachtherapie leisten und ihre Ressourcen weiter aufbauen. Während der mindestens sechsmonatigen Begleitung ermöglichen und vermitteln die Freiwilligen positive Erlebnisse, stärken die Flüchtlinge in ihren sozialen Kompetenzen und in ihrem Selbstbewusstsein. Gleichzeitig werden durch den Kontakt zur hier ansässigen Bevölkerung die Sprachkompetenz und die Integration gefördert. Die bessere soziale Abstützung ausserhalb der therapeutischen Behandlung unterstützt die Ressourcenaktivierung und begünstigt die Nachhaltigkeit der Fachtherapie.

Die konkrete Hilfeleistung und Einsatzdauer werden anhand der gegenseitigen Bedürfnisse und Möglichkeiten gemeinsam festgelegt. Freiwillige übernehmen keine stellvertretenden oder therapeutischen Aufgaben und eine Ausbildung im sozialen Bereich wird nicht vorausgesetzt.

Frequenz der Einsätze

  • regelmässig

Ort und Zeit der Treffen sind nicht vorgegeben, sondern werden gemeinsam mit der Migrantin oder dem Migranten festgelegt. Während der mindestens 6 Monate dauernden Begleitung finden die Treffen wöchentlich oder alle 14 Tage statt.

Wir bieten Dir

Vor dem Start des Einsatzes bereitet das Rote Kreuz Basel-Stadt seine Freiwilligen mit persönlichen Gesprächen und dem obligatorischen Grundkurs zum Thema „Trauma und Begleitung von Menschen mit psychiatrischen Folgestörungen“ sorgfältig auf die Aufgabe vor und begleitet sie während des Einsatzes. Den Freiwilligen werden regelmässig kostenlose Weiterbildungen und Supervisionstreffen mit Fachpersonen angeboten, um sich vertieft informieren und um belastende Situationen besprechen zu können.

Ausserdem werden Sie kostenlos Mitglied des Roten Kreuz Basel und erhalten nach Beendigung des Einsatzes oder auf Wunsch nach sechs Monaten eine Einsatzbestätigung „Dossier Freiwillig engagiert“

Wir suchen Leute, die …

... wie beim Projekt "Eins zu Eins" gut in der Schweiz integriert sind, Lust habe sich für mindestens ein halbes Jahr regelmässig (einmal pro Woche oder alle 14 Tage) mit einer Migrantin oder einem Migranten zu treffen. Für die Begleitung im Rahmen des Projekts "Auf sicherem Boden" sollten Sie vor allem auch verständnisvoll, einfühlsam, geduldig und allenfalls bereit sein etwas mehr Zeit für die Vertrauensbildung aufzubringen. Die Motivation für die Mitarbeit kann verschieden sein, das Alter spielt keine Rolle.

 

Art der Aktivität

  • Sprache
  • Begleitung im Alltag
  • Freizeitaktivitäten

Kontakt

Rotes Kreuz Basel
Bruderholzstrasse 20
4053 Basel

061 319 56 66

imma.maeder@srk-basel.ch



Kontakt aufnehmen

Weitere Projekte

Biel

HEKS@home Biel

HEKS@home ermöglicht die Begegnung zwischen Migrantinnen und der deutschsprachigen Bevölkerung im...

Mehr erfahren
Freiwillige gesucht

Thun

HEKS@home Thun

HEKS@home ermöglicht die Begegnung zwischen Migrantinnen und der deutschsprachigen Bevölkerung im...

Mehr erfahren
Freiwillige gesucht

Bern

United in Sports

Das Projekt „United in Sports“ ermöglicht Menschen, sich durch den Sport besser kennen und schätzen...

Mehr erfahren
Freiwillige gesucht