Offene Kirche Elisabethen

Die Offene Kirche Elisabethen ist offen für alle Menschen, unabhängig von Herkunft, religiöser Haltung oder politischer Einstellung.

Beschreibung der Organisation

Die Offene Kirche Elisabethen ist offen für alle Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer religiösen Haltung, ihrer Lebens- oder Liebesweise oder ihrer politischen Einstellung. Ob jung oder alt: alle Menschen sind willkommen. Einzige Bedingung ist, dass sie die Toleranz und Akzeptanz teilen, die wir gegenüber allen anderen haben, die willkommen sind.

Die Offene Kirche Elisabethen ist offen – für ganz verschiedene und unterschiedliche Veranstaltungen und Anlässe. So finden neben gottesdienstlichen Feiern auch Discos, Diskussionsrunden und Chorkonzerte statt. Im Pfarrhaus der Kirche sind drei Projekte zuhause, die sich an Flüchtlinge richten und an Freiwillige, die Flüchtlinge betreuen.

Das ist möglich dank der Unterstützung durch die Kirchen, durch Partnerschaften und Leistungsaufträge mit der Christoph Merian-Stiftung, dem Kanton Basel-Stadt und durch Vermietungen der Kirche. Spenden und die Arbeit von über hundert freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leisten das Übrige. Auf diese verschiedenen Formen der Unterstützung ist die Offene Kirche angewiesen, um auch in Zukunft eine Kirche für die ganze Stadt zu bleiben: offen für alle, vielfältig und belebt.

Art der Aktivität

  • Sprache
  • Begleitung im Alltag
  • Arbeitssuche
  • Freizeitaktivitäten
  • Sport
  • Hintergrundarbeit
  • Bildung

Nehmen Materialspenden entgegen

Nein

Die Arbeit der Geschäftsstelle/Koordination ist zum grössten Teil

bezahlt

Unsere Angebote

Basel

Projekt JUNG-SEIN

Das JUNG-SEIN, ein interkultureller Jugendtreff für Geflüchtete und Einheimische zwischen 15 und 25.

Mehr erfahren
Freiwillige gesucht

Basel

Projekt DA-SEIN

Projekt DA-SEIN, ist ein Treffpunkt für Geflüchtete, Asylsuchenden und Sans-Papiers im Herzen von...

Mehr erfahren
Freiwillige gesucht