FlüchtlingsTheater Malaika

"Malaika“ ist ein Theater- und Integrationsprojekt, das Flüchtlinge und Einheimische zu gemeinsamen Aktivitäten zusammenbringt. 

Beschreibung der Organisation

Die „Malaikas“ sind 30 - 40 Menschen aus mindestens 10 verschiedenen Länder, welche über die Freude am Schauspielern, Singen, Tanzen, Kochen und noch vielem mehr miteinander verbunden sind. Viele sind nicht freiwillig in der Schweiz, vielmehr sind sie vor Krieg, Hunger, Gewalt und Verfolgung hierher geflohen. Bei „Malaika“ herrscht eine familiäre Atmosphäre, die auf Freundschaften und gegenseitigem Respekt beruht. Sie spielen nicht nur Theater, sondern organisieren auch Kultur-Dinners, eine Weltschau und gemeinsame soziale Aktivitäten. Ausserdem ist die Truppe mit verschiedenen sozialen und kulturellen Institutionen der Stadt Zürich vernetzt. So begegnen die Flüchtlinge Einheimischen aus unterschiedlichsten Gruppen und lernen die Schweiz besser kennen. Ausserdem werden die Flüchtlinge bei Schwierigkeiten und Problemen unterstützt und begleitet.

Art der Aktivität

  • Sprache
  • Freizeitaktivitäten
  • Hintergrundarbeit

Weitere Aktivitäten

Begegnungstreffen: Die Malaikas verbringen einen Nachmittag mit Senioren, Schülern oder anderen Gruppen. Ziel ist es, Begegnungen zu ermöglichen. Die Mittel dazu: Musik, Tanz, Essen, Märchen, Theater, ...

Nehmen Materialspenden entgegen

Ja

Die Arbeit der Geschäftsstelle/Koordination ist zum grössten Teil

bezahlt

Unsere Angebote

Zürich

Malaika Plus

Tandem Projekt: Wir möchten unseren Schauspieler einen Tandem Partner vermitteln: z.B. um Deutsch zu...

Mehr erfahren
Freiwillige gesucht