Freiwillige gesucht

Das Bieler Begegnungstandem "Auf Augenhöhe"

Veranstalter: Arbeitskreis für Zeitfragen

Das Projekt ‹Auf Augenhöhe – Das Bieler Begegnungstandem› wird während dreuer Jahre durch den Arbeitskreis für Zeitfragen (AfZ) der reformierten Kirchgemeinde Biel geführt. Finanziert wird es durch die Fondia-Stiftung, die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn und die deutschsprachige reformierte Kirchgemeinde Biel. Das Begegnungstandem ist offen für Hiesige und Flüchtlinge, unabhängig von Religion, politischer Orientierung oder Aufenthaltsstatus.

Beschreibung der Aktivität

Beim ‹Begegnungstandem› können Menschen mitmachen, die an Begegnungen auf Augenhöhe mit Menschen unterschiedlicher Prägungen interessiert sind. d.h. einerseits Hiesige aus Biel und Umgebung und andererseits Newcomers (geflüchtete NeuzuzügerInnen). Mit den Interessierten werden Gespräche geführt und 10 individuelle Zweierteams – ‹Tandems› gebildet. Die Newcomers und die Freiwilligen bereichern Alltag und Freizeit mit gemeinsamen Aktivitäten; z.B. beim Spracherwerb oder beim Kennenlernen der Region. Newcomers teilen ihre Interessen und Fähigkeiten mit den Freiwilligen; z.B. Vermittlung der eigenen Sprache und Hintergrundwissen des eigenen Landes. Newcomers sollen bereits Basiskenntnisse in Deutsch mitbringen. Die Freiwilligen investieren 4 bis 8 Stunden pro Monat für das Tandemtreffen.

Aysel Korkmaz ist Projektkoordinatorin, betreut einerseits die Tandems individuell und organisiert Gruppentreffen für Erfahrungsaustausch und Dialog.

Sind Sie als Freiwillige/r interessiert oder sind Sie Newcomer (Geflüchtete/r), melden Sie sich bei der Projektkoordinatorin Aysel Korkmaz unter: aysel.korkmaz@ref-bielbienne.ch oder 079 486 25 78 (Montag + Donnerstag von 13:30 bis 17:00, ansonsten auf Anrufbeantworter sprechen, sie ruft zurück)

Frequenz der Einsätze

  • Anderes

Die Tandems starten jeweils im April, bzw. Oktober. Ein betreutes Tandem dauert sechs Monate, danach wird es entweder abgeschlossen oder von den Tandem-PartnerInnen eigenständig weitergeführt.

Wir bieten Dir

Die Newcomers und die Freiwilligen bereichern Alltag und Freizeit mit gemeinsamen Aktivitäten; z.B. beim Spracherwerb oder beim Kennenlernen der Region. Newcomers teilen ihre Interessen und Fähigkeiten mit den Freiwilligen; z.B. Vermittlung der eigenen Sprache und Hintergrundwissen des eigenen Landes.

Wir suchen Leute, die …

Beim ‹Begegnungstandem› können Menschen mitmachen, die an Begegnungen auf Augenhöhe mit Menschen unterschiedlicher Prägungen interessiert sind. d.h. einerseits Hiesige aus Biel und Umgebung und andererseits Newcomers (geflüchtete NeuzuzügerInnen).

Art der Aktivität

  • Sprache
  • Freizeitaktivitäten
  • Hintergrundarbeit
  • Bildung

Kontakt

Arbeitskreis für Zeitfragen
Ring 3
2502 Biel

079 486 25 78

aysel.korkmaz@ref-bielbienne.ch



Kontakt aufnehmen

Weitere Projekte

Solothurn

allrights.org

Die Initiative allrights.org – Gemeinsam noch stärker steht für die Förderung einer toleranten...

Mehr erfahren
Freiwillige gesucht