z’RächtCho NWCH

 

Der Dachverband «z’RächtCho NWCH» ist ein Kompetenzzentrum für die Integration von Flüchtlingen an der Schnittstelle zwischen Gesellschaft und Wirtschaft.

Ziel ist es, unsere Klientinnen und Klienten an die lokalen gesellschaftlichen Strukturen heranzuführen und für den Schweizer Arbeitsmarkt zu befähigen, damit sie integraler Teil unserer Gesellschaft werden können.

In vielen Gemeinden gibt es Volontärorganisationen, welche Flüchtlinge betreuen und ihre Integration unterstützen. Als gemeinnütziger Verein verbindet der Dachverband «z’RächtCho NWCH» diese lokalen Organisationen und fördert Synergien.

Die in den letzten Jahren gemachte Erfahrung gezeigt, dass sich für eine erfolgreiche Integration zwei Aspekte als Kernvoraussetzung herauskristallisieren:

- guter Kontakt mit der lokalen Bevölkerung

- frühe Aktivierung und zielgerichtete Aktivitäten, die zu einer Befähigung für eine erfolgreiche Integration führen

Um diese Kernvoraussetzung zu unterstützen, hat der «z’RächtCho NWCH» ein Programm ausgearbeitet, das auf ein vollwertiges integriertes Leben abzielt. Es versteht sich zu den bestehenden institutionellen Angeboten als komplementär und subsidiär. Unsere Umsetzung orientiert sich an der Zusammenarbeit und der Synergie. 

Beschreibung der Organisation

 

1.     Tandem Prinzip:

Im sozialen Integrationsprogramm «Tandem-Prinzip» ordnen wir jedem, uns zugewiesenen Flüchtling, eine passende Ansprechperson «Götti/Gotte» aus unserem Pool an Freiwilligen zu. Dieses Tandem trifft einmal wöchentlich für mindestens eine Stunde und ermöglicht durch die persönliche Beziehung

·       die Anwendung und Pflege der deutschen Sprache,

·       eine Erweiterung des Netzwerks

·       sowie das Praktizieren der Schweizerischen Lebensart und die Verinnerlichung der lokalen Verhaltens- und Ordnungsnormen

Wer will mitmachen? Freiwillige für’s Tandem-Prinzip

Um sowohl die Sprachfähigkeiten, als auch die soziale Integration zu unterstützen, suchen wir Menschen, die bereit sind, eine hier wohnhafte Person mit Fluchthintergrund kennenzulernen und in der Regel einmal wöchentlich zu treffen.

Kontakt: kontakt@zraechtcho.ch

Das Anmeldeformular finden Sie unter: www. zraechtcho.ch/projekt-tandem-prinzip

2.     Arbeits- und Befähigungsprogramm «Naturnahe Berufe»

Startet mit der Kirschenernte 2019:

Das Arbeits- und Befähigungsprogramm «Naturnahe Berufe» ist die Kombination von Arbeitstraining in Form von Beschäftigung sowie allgemeiner und fachspezifischer Förderung. Dieses Angebot wurde in Zusammenarbeit mit Hochstamm Suisse und dem Ebenrain-Zentrum erarbeitet.

Dieses Programm ist eine Vor-Vorlehre die geeignet ist für Teilnehmende, die eine thematische Präferenz haben, aber sprachlich (weniger als A2) und bildungstechnisch noch Lücken aufweisen.

in Vorbereitung:

·       Arbeits- und Befähigungsprogramm «Berufe rund um Fahrzeuge»

·       Arbeits- und Befähigungsprogramm «Gebäudetechnik»

·       Arbeits- und Befähigungsprogramm «Polybau»

Unsere Aktivitäten

 

Unser massgeschneidertes Integrationsprogramm umfasst folgende Angebote, die jeweils mit einer Erfolgskontrolle abgeschlossen werden

·       Begleitung durch Tandem-Prinzip

·       Frauen-Befähigung

·       Schnuppereinsätze, Praktika, Vorlehre-, Lehr- und Arbeitsstellen

·       Arbeitstraining, Befähigung und Förderung

·       Förderung in Sprache und allgemeinbildenden Fächern

·       Interkulturelles Coaching

·       Berufsorientierung

Allem voran stellen wir das «Tandem-Prinzip».

 

 

Art der Aktivität

  • Sprache
  • Begleitung im Alltag
  • Arbeitssuche
  • Bildung

Nehmen Materialspenden entgegen

Ja

Die Arbeit der Geschäftsstelle/Koordination ist zum grössten Teil

bezahlt

Unsere Angebote