okaj zürich Kantonale Kinder- und Jugendförderung

Die okaj zürich ist der kantonale Dachverband der offenen, verbandlichen und kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit und vom Kanton Zürich mit der kantonalen Jugendförderung beauftragt. Ihre Basis bilden rund 600 Mitgliederorganistaionen aus der Jugendarbeit im Kanton Zürich.

Beschreibung der Organisation

Die okaj zürich wurde 1925 unter dem Namen VFF – Vereinigung Ferien und Freizeit für Jugendliche – gegründet. Der heutige Name "okaj zürich" leitet sich noch von der Abkürzung für "Organisation und Kontaktstelle aller Jugendvereinigungen Zürich" her – seit der Neuausrichtung und der gleichzeitigen Änderung des Erscheinungsbildes ist "okaj zürich" lediglich ein Kunstname.

Die okaj zürich bezweckt die Förderung der offenen und verbandlichen Jugendarbeit im Kanton Zürich und ist vom Kanton Zürich mit der kantonalen Kinder- und Jugendförderung beauftragt. Sie ist als parteipolitisch und konfessionell neutraler Verein organisiert. Ihre Basis bilden rund 600 Mitgliedsorganisationen aus der Jugendarbeit im Kanton Zürich.

Im Sinne der Verfassung des Kantons Zürich und der UNO-Kinderrechtskonvention teilt die okaj zürich eine gemeinsame Vision:

Kinder und Jugendliche im Kanton Zürich:

  • fühlen sich wohl und sind gesund;
  • beteiligen sich partnerschaftlich an der Gestaltung der Gesellschaft;
  • sind als eigenverantwortlich handelnde Persönlichkeiten in die Gesellschaft integriert.

Die Kinder- und Jugendarbeit unterstützt Kinder und Jugendliche auf diesem Weg, indem sie Ressourcen vor Defizite stellt und mit animatorischen und partizipativen Methoden Selbstverantwortung und Eigenständigkeit fördert, Identifikation mit der Gesellschaft schafft, Integration, Prävention und Gesundheitsförderung betreibt sowie geeignete Rahmenbedingungen fördert.

Unsere Aktivitäten

  • www.ankommen-zh.ch – Die Zürcher Plattform für Kinder und Jugendliche mit Fluchthintergrund

Auf der Plattform können sich junge Flüchtlinge, ihre Betreuungspersonen, Jugendarbeitende und weitere Interessierte über entsprechende Angebote im Kanton Zürich informieren. Diese können nach Region, Kategorie, Zielgruppe, Kosten und dem Bedarf an Freiwilligenarbeit gefiltert werden. Die Art der Angebote reicht von Öffnungszeiten eines Jugendtreffs über einzelne oder wiederkehrende Ereignisse wie Deutschkurse, Sportveranstaltungen oder ein gemütliches Beisammensein anlässlich eines „Café International“ – Grenzen sind keine gesetzt. Organisationen, welche spezifisch etwas für jugendliche Flüchtlinge anbieten oder deren Angebote zumindest auch für jugendliche Flüchtlinge offen sind, können über die Plattform den Zugang erleichtern. Die Angebote können selber erfasst werden, vor der Aufschaltung erfolgt eine Prüfung. Die Informationen, weiterführende Links und Kontaktstellen zum Asylwesen wurden in Kooperation mit den entsprechenden Fachstellen erarbeitet und werden so gut wie möglich aktuell gehalten.
Insgesamt kommt die Plattform dem Bedürfnis nach einer besseren Vernetzung und einem besseren Zugang zu den bestehenden Angeboten wie auch zu relevanten Informationen und Kontaktstellen nach und leistet dadurch einen wichtigen Beitrag zur Integration von Kindern und Jugendlichen mit Fluchthintergrund bzw. erleichtert den involvierten Personen die Integrationsarbeit.

Art der Aktivität

  • Begleitung im Alltag
  • Hintergrundarbeit

Nehmen Materialspenden entgegen

Nein

Die Arbeit der Geschäftsstelle/Koordination ist zum grössten Teil

bezahlt

Unsere Angebote